Suchvorschau

cms_crown.png

WEINGUT GRAF ADELMANN

 

Kurzportrait

 
"Die Brüssele'r Spitzen des Deutschen Weins", so die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die von Kennern hoch geschätzt werden (vor allem auch die Roten), zeichnen sich durch einen zarten Duft aus. Auf 20 ha, davon 16 ha in Kleinbottwar (roter Keuperboden), 1 ha in Großbottwar und 3 ha im Außenbereich Ludwigsburg-Hoheneck am Neckar (Muschelkalk). Zwei Spitzenlagen im Alleinbesitz: "Kleinbottwarer Süßmund" und "Kleinbottwarer Oberer Berg"; 60% Steillagen. Bodenart: Sandstein-Verwitterungs-Boden, Keuper (Kleinbottwar und Großbottwar), Muschelkalk (Außenbereich Hoheneck). ROTWEINE 70%: Trollinger 8%, Samtrot 7%, Spätburgunder 12%, Frühburgunder 1,5%, Lemberger 18% daneben seltene alte Sorten wie Muskattrollinger, Urban und Clevner. WEISSWEINE 30%: Riesling 14%, Grauburgunder 9%, Weissburgunder 6%, daneben Muskateller und Traminer.

 

Der Weinbau auf Burg Schaubeck wird erstmals vor 700 Jahren (genau 1297) nachgewiesen. Ertrag im 10jährigen Mittel: 55hl pro ha (Landesdurchschnitt 110hl) Rotweinbereitung: klassische Maischegärung, Holzfassausbau. Weißweinbereitung: die ganze Trauben werden oft schonend gepresst (Ganztraubenpressung), Kaltgärung (14° - 16° C.) wegen der feineren Aromen.

 

UNSERE PHILOSOPHIE

Allem voran steht der Anspruch, hochwertige und eigenständige Weine zu erzeugen, ohne fremde Stilistiken oder andere Regionen zu imitieren.

cms_star.png
 
Seit langem haben wir uns entschieden, Eleganz und Vielschichtigkeit vor plumpe Kraft oder "Lautstärke" zu stellen. Wenn es laut wird, hört man die leisen Töne
nicht mehr. Trinkfreude ist das Stichwort, auch die zweite Flasche darf noch schmecken. Sattmacher finden sich bei uns selten.
 

Tradition? Innovation?– Evolution!


Manche Dinge werden sich nie ändern – weil sie es nicht müssen. Wir verstehen uns als klassisch- modernes Weingut, mit einer langen Tradition, die es weiterzuführen gilt. Bei aller Offenheit für Verbesserungen, bleibt Wein für uns in erster Linie ein Kulturgut – kein Industrieprodukt. Daher können Sie sicher sein, dass bestimmte Produktionsmethoden, seien sie noch so verbreitet, bei uns keinen Einzug halten werden – sei es das ‚chipsen’ von Weinen für den artifiziellen Barrique-Geschmack oder das Erhitzen des Rotweinmostes zur Farbgewinnung.
Nichts ist aber nur deswegen richtig, weil es immer so gemacht wurde. Das "Weitergeben" oder "Überliefern", (lat. ‚traditio’} von Gepflogenheiten bedeutet jedoch niemals, alles zu bewahren - im Gegenteil. Die Natur macht es vor: Evolution. Die Erhaltung eines Systems kann nur durch Erkennen von Schwachstellen und deren Verbesserung gesichert werden.
Stillstand ist Rückschritt, und so muss sich jeder Betrieb gelegentlich von gewohnten Abläufen und Techniken trennen, um Neuerungen vornehmen zu können. Nur so ist der Fortbestand gesichert.
 

WER WIR SIND

700 Jahre Weinkultur – ein starkes Fundament.

cms_star.png

 

Auf Burg Schaubeck profitieren wir von mehr als 700 Jahren Erfahrung im Weinbau. Diese lange Tradition (erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1297) ist die Grundlage, aber natürlich entwickeln wir uns weiter und haben immer wieder Pionierarbeit geleistet. So reifen unsere besten Rotweine dank des Engagements von
 Michael Graf Adelmann
 bereits seit 1981 im Barrique – einer Zeit, in
der in Deutschland ein
 Holzton im Wein noch als grober Fehler galt.
Es folgten gezieltes Ausdünnen von Trauben, elektronische Gärtemperatursteuerung, Ganztraubenpressung und 1989 schließlich die erste Cuvée. Alles Ideen und Techniken, die inzwischen vielerorts als Standard gelten und im Begriff sind, Tradition zu werden. Sie wurden noch bis vor wenigen Jahren abgelehnt oder waren unbekannt - zumindest in Deutschland. Seit 1914 ist das Gut im Besitz der Grafen Adelmann. Zu diesem Zeitpunkt wurde in den Weinbergen schon seit fast 1000 Jahren Wein angebaut.
Team WGA.jpg
 
 
Weingut Graf Adelmann
Auf Burg Schaubeck
D-71711 Steinheim-Kleinbottwar
info@graf-adelmann.com
Tel. +49 (0)7148 - 921 22 - 0
Fax +49 (0)7148 - 921 22 25